BIV Westfalen-Lippe erhält Förderbescheid über 192.748,48 € für Innovationscluster Handwerk NRW

Bei der Übergabe des Förderbescheids (v.l. Wirtschaftsminister Garrelt Duin, Geschäftsführer BIV Michael Bartilla und Geschäftsführer LGH Reiner Nolten)

 

Wirtschaftsminister Garrelt Duin hat zwölf Handwerksorganisationen aus Nordrhein-Westfalen, darunter auch dem Bäckerinnungs-Verband Westfalen-Lippe, Förderbescheide für die Einrichtung von Innovationsclustern überreicht. Sie sollen vor allem kleinere Handwerksunternehmen dabei unterstützen, sich untereinander zu vernetzen.

Minister Duin:" Die aktuelle Lage im Handwerk ist hervorragend - Netzwerke helfen den Betrieben, auch morgen erfolgreich zu sein"

Die Clusterbildung erfolgt in den Bereichen "Anpassung an veränderte Altersstrukturen" und "Klima- und ressourcenwirksame Nachhaltigkeit".

Die Landesregierung fördert die Innovationscluster in Zusammenarbeit mit der Landes-Gewerbeförderungsstelle des nordrhein-westfälischen Handwerks (LGH) mit insgesamt rund 2,4 Millionen Euro. Die Bescheidübergabe für den Bäckerinnungs-Verband über die Fördersumme in Höhe von 192.748,48 Euro fand im Wirtschaftsministerium gemeinsam mit dem Geschäftsführer der LGH, Reiner Nolten, statt.