Bäckerhandwerk unterstützt Nachwuchsförderung

Jürgen Klopp wird mit dem "Großen Stutenkerl“ ausgezeichnet

Donnerstag 09.12.2010

BVB-Trainer Jürgen Klopp erhält für sein Engagement für die Jugend den Großen Stutenkerl 2010 des Bäckerinnungs-Verbands Westfalen-Lippe. Der Verband würdigt damit insbesondere Klopps Einsatz für die „BVB-Akademie“. Sie ermöglicht Fußballern zwischen 19 und 23 Jahren ein gezieltes, individuelles Training und hilft so dabei, neue Profis heranzubilden. Für die bundesweit erste Akademie ihrer Art investierte der BVB 2009 drei Millionen Euro.

„Jürgen Klopp hat damit die Weichen für morgen schon heute gestellt“, sagt Heribert Kamm, Vorsitzender des Bäckerinnungs-Verbands Westfalen-Lippe. „Zukunft braucht engagierten Nachwuchs. Und der Nachwuchs braucht klare Vorgaben und Förderung – ob im Sport oder im Bäckerhandwerk.“

Das Bäckerhandwerk in der Region Westfalen-Lippe zählt derzeit über 3.300 Auszubildende: 1.212 angehende Bäcker – mehr als ein Fünftel davon Frauen – sowie rund 2.050 Fachverkäuferinnen und 54 -verkäufer. Wichtiges „Trainingszentrum“ ist hier die bereits 1926 gegründete Erste Deutsche Bäckerfachschule in Olpe am Biggesee.