18.06.2018

Meister.Werk.NRW 2018

21 Bäckereibetriebe aus Westfalen-Lippe ausgezeichnet!

Insgesamt 76 Bäcker-, Fleischer-, Konditoren- und Brauhandwerksbetriebe, darunter 21 Bäckereibetriebe aus dem Mitgliederkreis des Bäckerinnungs-Verbandes Westfalen-Lippe, wurden am Montag mit dem Ehrenpreis Meister.Werk.NRW des Landes Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf ausgezeichnet.

„Nähe, Verantwortung, Qualität - diese Tugenden zeichnen unsere teilnehmenden Handwerksbetriebe aus“, so die Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz Ursula Heinen-Esser  bei Ihrer Ansprache. Sie betonte die Wichtigkeit nachhaltiger Produktion, die neben Umweltaspekten auch einen hohen sozialen Mehrwert für die Gesellschaft bietet. Innovation hat im Handwerk echte Tradition, die durch eine gute und Verantwortsbewusste Ausbildung an die folgende Generation weitergegeben wird. 

Die Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätze haben für das Handwerk eine außerordentlich hohe Bedeutung. Die verliehende Auszeichnung Meister.Werk.NRW ehrt die Leistungen des Lebensmittelhandwerks. Wirtschaftlicher Erfolg und handwerkliche Meisterschaft sind zwei Seiten derselben Medaille. Auch bei den Verbraucherinnen und Verbrauchern ist ein zunehmendes Interesse an der Herstellungsweise der Produkte und Herkunft der Rohstoffe zu erkennen. Genau hier hat das Lebensmittelhandwerk seine Stärken.

„Die Verwendung hochwertiger regional erzeugter Rohstoffe gewinnt immer mehr an Bedeutung. Das Bäckerhandwerk verbindet auf einmalige Weise Tradition mit weiterentwickelten Produktionsmethoden – vom mittelalterlichen Kohlehydratlieferanten zum modernen Genussproduzenten.“, so Heribert Kamm, Landesinnungsmeister des Bäckerinnungs-Verbandes Westfalen-Lippe.

Übersicht der Preisträger